Gemeindebücherei Schwanfeld

 

 

Blaues Gebäude: Bibliothek, dahinter das Bürgerzentrum der Gemeinde Schwanfeld 

 

 

Gemeindebücherei Schwanfeld
Kirchgasse 10
97523 Schwanfeld


Telefon: 0 93 84 / 97 17 15
eMail: bibliothek@schwanfeld.de

 

 

Ansprechpartner
Anita Köth und Claudia Kober

Öffnungszeiten - momentan nur telefonisch!
Montag, Mittwoch u. Freitag   15:30 - 18:00 Uhr
Dienstag                                 17:00 - 19:30 Uhr
Donnerstag                            10:00 - 12:00 Uhr

 

Wir bringen Ihnen weiterhin Medien nach Hause …

Die Gesundheit unserer Mitbürger, insbesondere in der Risikogruppe, ist uns nach wie vor ein besonderes Anliegen. Deshalb bringen wir Ihnen weiterhin Medien gerne kostenlos nach Hause.

Melden Sie sich bei Interesse bitte zu den Öffnungszeiten unter Telefon 9717-15 oder per Mail an bibliothek@schwanfeld.de.

 

Bücherei geöffnet

Zur Zeit ist der Besuch der Bücherei möglich. Dies kann sich aufgrund steigender Corona-Fallzahlen oder aufgrund kurzfristig erlassener behördlicher Vorgaben ändern. Zu den Öffnungszeiten ist unsere Bücherei auf jeden Fall telefonisch und per E-Mail zu erreichen. Erkundigen Sie sich im Zweifel vor dem Besuch unserer Bibliothek über die Internetseite der Gemeinde Schwanfeld (www.schwanfeld.de) oder telefonisch unter 09384/9717-15.

 


 

 Neu: Online-Katalog und B24 - die App für unsere Leser

(unten als Download auf dieser Seite)

 

 

Unser Service für Sie:

Mediensuche

Mediensuche Bibliofranken

Neuzugänge aktueller Medien

 
 
 
 
 
Wir bieten Ihnen:
 
·     Sachbücher – je nach Wissensgebiet
·     Schöne Literatur, Hörbücher und Zeitschriften
·     Kinder- und Jugendliteratur, sowie Lernhilfen
·     Spiele, CD´s, DVD´s und Kassetten
·     ... und immer wieder neue Romane – kommen Sie doch einfach einmal vorbei.
 
 
 
Ihr Büchereiteam
 
Anita Köth und Claudia Kober
 
 
 
 
 
 

 
 
Lesepaten und VorleserInnen in der Bücherei
 
„Lesen ist der Schlüssel zum Erfolg und hilft den Kindern, die Welt besser zu verstehen“, so stand es kürzlich in der Mainpost.
Die Leseförderung und die Vermittlung der Freude an Büchern für Kinder ist sicher ein wichtiges Thema.
 
Wir wollen deshalb auch in der Bücherei einen Versuch starten, Lesepaten zu gewinnen – um das weitere dann mit der Schule zu koordinieren und zu organisieren. Zum Aufgabenbereich der Lesepaten gehört es zum Beispiel, einzelnen Kindern oder kleineren Gruppen vorzulesen bzw. mit ihnen zu lesen.
Auch ist daran gedacht, in zwei bis vierwöchigem Abstand eine Vorlesestunde in der Bücherei anzubieten.
 
Welche Voraussetzungen wären nötig?
·         Ehrenamtlicher Lesepate kann jeder sein (unabhängig vom Alter!), der Zeit und Motivation aufbringt.
·         Der zeitliche Aufwand beträgt jeweils ca. 45 bis 60 Minuten – und das wöchentlich, 14-tägig oder monatlich (je nachdem welche zeitlichen Möglichkeiten die Lesepaten oder VorleserInnen haben)
·         Sie sollten gerne mit Kindern umgehen. Auch für Omas und Opas könnte das ein wunderbares Betätigungsfeld sein.
·         Es macht Ihnen Freude, Kindern in der Behebung von Leseschwächen zu helfen und für das Lesen zu begeistern.
 
Abgesehen davon, dass Sie den jeweiligen Kindern einen ganz wichtigen Dienst erweisen, ist es auch für die Vorlesenden ein gutes Gefühl, gebraucht zu werden und mit Kindern in Kontakt zu bleiben.
 
Es wäre schön, wenn Sie uns auch bei diesem Vorhaben unterstützen würden.
Wenn Sie grundsätzlich bereit wären oder noch weitere Informationen dazu benötigen, melden Sie sich bitte während der Öffnungszeiten persönlich oder telefonisch in der Bücherei oder außerhalb der Öffnungszeiten unter Tel. 09384/462.
Vielen Dank schon im Voraus.
 
Ihr Büchereiteam
 
Anita Köth und Claudia Kober
 
 
 
 
 

 





Startseite -> Bürgerinfo Übersicht -> Einrichtungen -> Bibliothek