Startseite   Sitemap   Impressum   Barrierefrei   Volltextsuche   Druckansicht 
   
 Schwanfeld   Aktuelles   Rathaus   Bürger-Info   Kultur & Freizeit   Wirtschaft   Kontakt 
content_header_3.jpg

News

Zurück

Verschiedene Förderprogramme in der Gemeinde Schwanfeld (Wohnraumschaffung und Innenentwicklung) können abgerufen werden


08.02.2018

Aufgrund einer Anfrage aus dem Gemeinderat zur kostenlosen Bauberatung für Bürger, werden auch mögliche Förderungen nach den Förderprogrammen der Gemeinde, Förderungen privater Maßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung und nach den Förderrichtlinien für Abriss- und Entsorgungsmaßnahmen in Altortbereichen des Landkreises Schweinfurt hier in Erinnerung gebracht.

 

Die mit der Einführung von Beratungsgutscheinen im Landkreis Schweinfurt angebotene kostenlose Beratung an Bau- bzw. Umbauinteressierte für Gebäude und Baulücken im Ortskern gilt nicht für die Gemeinde Schwanfeld, da in der Gemeinde Schwanfeld Beratungen für private Baumaßnahmen im Rahmen des laufenden Dorferneuerungsverfahrens durch das Amt für Ländliche Entwicklung angeboten werden. Die Beratung inkl. Vorbereitung, Nachbearbeitung und Fahrtzeit umfasst im Regelfall einen Zeitaufwand von 3 Stunden. Bei größeren Maßnahmen kann (durch das ALE) in begründeten Fällen eine Ausweitung auf max. 10 Stunden erfolgen. Die Gemeinde beteiligt sich an den Beratungskosten zu 25 %.

 

Soweit eine Beratung im Rahmen des Dorferneuerungsverfahrens stattgefunden hat, sind Abriss-, Teilabriss- und Entkernungsmaßnahmen innerhalb des Fördergebiets nach den Förderrichtlinien des Landkreises Schweinfurt förderfähig.

 

Bei Unklarheiten oder Rückfragen hilft Ihnen die Verwaltungsgemeinschaft gerne weiter (Tel. 9730-0).

 

Die nachfolgende Aufstellung stellt nur eine Übersicht möglicher Förderungen dar.

 

 

 

  1. Förderprogramm der Gemeinde – Programm zur Förderung junger Familien in der Gemeinde Schwanfeld zur Schaffung von Wohneigentum in der Gemeinde Schwanfeld

 

Das Programm wendet sich an junge Familien mit Kind/Kinder und fördert den Erwerb oder Bau eines 1- oder 2- Fam.-Hauses zur eigenen Nutzung.

Das Fördergebiet erstreckt sich auf das ganze Gemeindegebiet.

Die Förderhöhe beträgt 3.000 € und ab dem 2.Kind weitere 1.000 €. Die max. Förderhöhe beträgt 5.000 €. Die Fördermittel werden im Rahmen der Haushaltsberatung jedes Jahr festgelegt. Weitere Informationen und Förderbedingungen erhalten Sie bei der Verwaltungsgemeinschaft Schwanfeld.

 

 

 

  1. Programm zur Förderung der Innenentwicklung in der Gemeinde Schwanfeld

 

Das Programm bezieht sich auf den Dorf-Innenbereich und auf Gebäude, die zum Zeitpunkt der Antragsstellung vor min. 55 Jahren errichtet wurden.

Gefördert werden grundsätzlich der Abbruch von Gebäuden und die Neuerrichtung von Ersatzgebäude. Mit dem Abbruch von Gebäuden ist auch die Schaffung bzw. Verbesserung von wohnungsbezogenen Freiflächen – die das Ortsbild positiv beeinflussen – verbunden.

Die nachgewiesenen Investitionskosten müssen mind. 30.000 € betragen und werden mit 10% der nachgewiesenen Investitionskosten – jedoch max. 8.000 € - gefördert.

Die Fördermittel werden im Rahmen der Haushaltsberatung jedes Jahr festgelegt. Weitere Informationen und Förderbedingungen erhalten Sie bei der Verwaltungsgemeinschaft Schwanfeld.

 

 

  1. Förderung privater Maßnahmen der Dorferneuerung

 

Das Fördergebiet umfasst den Geltungsbereich der Dorferneuerung.

Hierbei geht es um dorfgerechte Um-, An- und Ausbaumaßnahmen zur Erhaltung, Umnutzung und Gestaltung von ländlich-dörflichen Wohn-, Wirtschafts- und Nebengebäuden. Ebenso, u.a. um die Revitalisierung von Gebäuden, Sanierung und Modernisierung, Wärmedämmung und Fassadengestaltung, sowie dorfgerechte Gestaltung von Vorbereichen und Hofräumen, Zäune und Hoftoranlagen entlang von Hauptstraßen und markanten Plätzen.

In diesem Programm wird auch die Bauberatung – wie Eingangs beschrieben – gefördert.

Der Regelfördersatz beträgt 20 % bis max. 30 % und ist auf eine Förderhöhe – je nach Maßnahme – von 10.000 € bzw. 30.000 € je Anwesen begrenzt.

Weitere Informationen und Förderbedingungen erhalten Sie beim Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken mit Sitz in Würzburg (Tel. 0931/4101-0, Ansprechpartner: Herr Herrmann, Tel. 0931/4101-404 oder Herr Panzer, Tel. 0931/4101-405) oder unter http://www.stmelf.bayern.de/mam/cms01/landentwicklung/instrumente/dateien/17_privatmaßnahmen_web.pdf

oder der Verwaltungsgemeinschaft Schwanfeld.

 

 

  1. Förderung durch Innentwicklungskonzept des Landkreises - Abriss- und Entsor-gungsmaßnahmen in Altortbereichen des Landkreises Schweinfurt

 

Das Fördergebiet wurde vom Geltungsbereich der Dorferneuerung übernommen.

Aus diesem Grund wird auch die Bauberatung über private Maßnahmen der Dorferneuerung abgewickelt.

Gefördert werden in diesem Programm der Abriss-, Teilabriss- und Entkernungsmaßnahmen und damit verbundene Entsorgungsmaßnahmen für die anfallenden Bauabfälle.

Der Fördersatz beträgt 20 % - Mindestförderung 1.000 € / Maximalförderung 10.000 €. Eine vorher erfolgte Bauberatung ist Voraussetzung.

Im Internet ist auch die „Förderrichtlinie für Abriss- und Entsorgungsmaßnahmen in Altortbereichen des Landkreises Schweinfurt“ abrufbar.

Weitere Informationen und Förderbedingungen erhalten Sie beim Regionalmanagement im Landratsamt Schweinfurt.

Auch die Verwaltungsgemeinschaft Schwanfeld hilft Ihnen weiter.

 

Eine Übersichtskarte hinsichtlich der Dorferneuerung (Verfahrensgrenze und Grenze Fördergebiet) ist unten zu sehen.

Verschiedene Förderrichtlinien werden wir auch auf der Gemeinde-Homepage (www.schwanfeld.de) einstellen.

 

Ich kann nur ermuntern, mögliche Förderungen in Anspruch zu nehmen. Wenden Sie sich bei Fragen an die Verwaltungsgemeinschaft Schwanfeld.

 

Richard Köth, 1. Bürgermeister

 



Zurück
©1997 -2006 | Gemeinde Schwanfeld